Zeit der Schattenwesen – Freunde gruseln gemeinsam im Hansa-Park

02.

 

Am 29. September 2012 war auch für unsere neue Fangemeinde die „Zeit der Schattenwesen“ angebrochen. Inzwischen wurden die Vorgängergruppen auf Facebook zu unserer Fangemeinde aufgegeben und die ersten 15 Mitglieder starteten am 12. September 2012 ein neuartiges Fan-Portal, ebenfalls mit einer Facebook-Gruppe.

 

19.

 

Dieses dritte Fantreffen war zugleich eine Art Meeting. Wir hatten wieder einen lockeren Rundgang durch den Hansa-Park unternommen und neben den sehr vielen Gesprächen zu dem Konzept unserer Fangemeinde die Attraktionen genutzt. Da wir kein offizielles Programm vorbereitet hatten, hatten wir auch kein gemeinsames Mittagessen eingeplant. Während unseres Rundganges hatte jeder unterwegs an den unterschiedlichen Verkaufsständen bzw. Imbissen etwas gegessen.

 

23.

 

Ab 15:00 Uhr wurde der Hansa-Park durch sehr viele zusätzliche Gäste voll. Die beliebten Mazes hatten sie angelockt.

Zunächst hatten wir uns an der „Reetdachkate des Doktors am Moor“ angestellt. Da wir recht früh am Eingangsbereich waren, kamen wir mit einer Stunde Wartezeit aus. Aber es hatte sich gelohnt. Denn die Erschrecker waren top motiviert. Auch die Thematisierung war erstklssig.

Das galt aber auch für die Schattenwelt im Maisfeld. Erschrecker gab es hier bereits in der Warteschlange, die die Wartezeit von knapp zwei Stunden erträglicher machten. Doch das Labyrinth mit seinen zahlreichen und nebligen Tunneln ist einfach nur beeindruckend gewesen. Wenn es zeitlich möglich gewesen wäre, hätten wir sicherlich einen zweiten Durchgang unternommen, da es zwei verschiedene Wege durch das Maisfeld gab.

Insgesamt war es ein sehr schönes Fantreffen mit den Freizeitparkfreunden die „Zeit der Schattenwesen“ gemeinsam zu erleben.

Ein paar Fotos findet Ihr hier noch in unserer „Chronik der Fantreffen“.

Bild der Woche:

Bild der Woche:

Bevorstehendes Fantreffen:

days
1
1
5
hours
1
0
minutes
5
4
seconds
0
6