Halloween im Heide-Park mit Freunden

48.

 

Das Event „Halloween“ fand in diesem Jahr erstmals an fünf Veranstaltungstagen statt. An dem ersten Freitag konnte man noch im T-Shirt bei warmer Sommerluft die Attraktionen im Heide-Park angenehm fahren. Eine Woche später an unserem Fantreffen war die Bühne der Piratenshow so vereist, dass sie ausfallen musste.

 

56.

 

Wie immer war der Heide-Park sehr schön zu Halloween dekoriert. Die Mitarbeiter/innen entsprechend verkleidet und sehr engagiert, ihren Gäste an den Fahrgeschäften einen Schrecken einzujagen. Besonders positiv fiel hier das Team an der Colossos auf.

 

26.

 

Es war deutlich zu merken, das Halloween an fünf Tagen stattfand. So verteilten sich die Besucherzahlen entsprechend und die Wartezeiten an den Attraktionen waren so gering, dass wir mit unseren Teilnehmer/innen des Fantreffens alles fahren konnten. Problemlos konnten wir unseren geplanten Rundgang umsetzen, in dem wir sämtliche Attraktionen nutzen wollten. Das war etwas ungewöhnlich, da ja gerade die Stammgäste des Heide-Parks ihre Lieblingsattraktionen haben, die si bei ihren Besuchen (teilweise mehrmals) fahren. Aber an diesem Tag hatten wir uns so verhalten, dass wir wie Gäste, die den Heide-Park zum ersten Mal besuchen, nach dem Parkplan die Attraktionen aufgesucht hatten.

 

81.

 

Das Highlight fand natürlich in den Abendstunden statt. Mit dem „Inferno“, dem „Asylum“ und der „Apokalypse“ hatte die Boo-Crew in monatelanger Arbeit gleich drei neue Horror-Mazes erbaut. Natürlich hatten wir auch daran teilgenommen und uns den gruseligen Erschreckern ausgeliefert.

Auch zu diesem Fantreffen findet Ihr hier noch weitere Fotos in unserer „Chronik der Fantreffen“.

Bild der Woche:

Bild der Woche:

Bevorstehendes Fantreffen:

days
0
4
hours
1
2
minutes
3
4
seconds
4
4