Fantreffen im Europa-Park

03.

 

Lange hatten wir auf dieses Event gewartet. Mit der Anreise am 03. Oktober 2013 war es dann endlich soweit. Unser erstes großes Fantreffen sollte vom 04. – 06. Oktober 2013 im Europa-Park an den Start gehen.

Für die Zeit vom 03. bis zum 07. Oktober 2013 hatten wir uns mit dem „Gästehaus Elzblick“ eine kleine Pension ausgesucht, in der wir in Rust übernachtet hatten. An dieser Stelle können wir diese Pension nur empfehlen. Zu günstigen Preisen bekommt man gemütliche Zimmer und ein reichhaltiges Frühstücksbüfett, welches sogar saisonale Früchte beinhaltet. Es gibt einen Aufenthaltsraum mit Gesellschaftsspielen sowie einer kleinen Küche. Ein Kühlschrank mit einigen Getränken zu günstigen Preisen steht ebenfalls bereit.

 

Gästehaus Elzblick

 

Am Anreisetag brauchten wir den Aufenthaltsraum nicht zu nutzen. Nach und nach trudelten unsere Mitglieder am Abend ein. Wir machten es uns auf der Dachterrasse gemütlich und feierten unser Wiedersehen. Die Neugierde auf den Europa-Park war so groß, dass wir zwischendurch zum Freizeitpark gingen und uns einen ersten Eindruck verschafften.

Unser Mitglied Nathalie war unser VIP im Europa-Park. Als Rekordhalterin auf der „Blue Fire“ und Kennerin dieses Freizeitparks hat sie für unsere Fangemeinde den Rundgang geplant. Am ersten Tag unseres Fantreffens hatte Nathalie uns durch die Themenbereiche geführt und darüber berichtet. Natürlich nutzten wir dabei viele Attraktionen, deren Wartezeiten durch Nathalies Planung eher gering ausfielen.

Unsere gemeinsamen Mittagessen waren an diesem Fantreffen in keinen Restaurants geplant bzw. reserviert. So hatten wir unterwegs ein Restaurant ausgesucht. Mit den vielen schönen Eindrücken vom Europa-Park und genialen Fahrten in den Attraktionen hatten wir diesen Tag beendet. Abends hatten wir in Rust etwas gegessen und es uns in unserer Pension gemütlich gemacht.

Am Samstag standen vorwiegend die traumhaften Shows auf dem Programm. Die Teilnehmer/innen, die sich nicht so sehr dafür interessiert hatten, nutzen die Fahrgeschäfte des Europa-Parks.

Mit einigen Freizeitparkfreunden besuchten wir das „FoodLoop“ oder auch „Loopingrestaurant“ genannt. Die bestellten Speisen und Getränke werden auf einem ausgeklügelten Schienensystem direkt an den entsprechenden Tisch befördert.

 

64.

 

Am Abend standen die „Horror Nights“ an. Die von uns gekauften Expresspässe hätten wir im eigentlichen Sinne gar nicht gebraucht. Auch ohne diese Geldausgabe hätten wir alle Häuser bzw. die Mazes zeitlich geschafft. Da es aber den ganzen Abend geregnet hatte, waren die Expresspässe insofern gut gewesen, dass wir nicht auch noch in der Warteschlange von oben her nass wurden.

 

65.

 

Das Preisleistungsverhältnis war eher schlecht gewesen. Die Häuser waren erstklassig thematisiert, keine Frage. Aber mit annähernd 50,00 € für den Eintritt und dem Expresspass waren deutlich zu wenige Live-Erschrecker beschäftigt. Und die schauspielerische Leistung hat man anderorts auch schon besser erlebt.

Für den Sonntag hatten wir nur einen Programmpunkt am Abend. Ansonsten stand den Teilnehmer/innen der Tag zur freien Verfügung, damit jeder seine Lieblingsattraktionen nutzen konnte.

Unsere Nathalie hatte sich den ganzen Tag mit nur einem Coaster befasst, der „Blue Fire“. Denn sie wollte ihren Tagesrekord verbessern.

 

39.

 

Für ihren persönlichen Rekord hatte Nathalie an diesem Tag die besten Möglichkeiten. Das Highlight und zugleich der Abschluss unseres Fantreffens war unsere ERT auf dem Megacoaster. In der Vorbereitung war lange Zeit nicht sicher, ob diese ERT stattfinden würde. Denn wir brauchten 30 Fans, die sich die Kosten teilen würden. Auch hier hatte unsere Nathalie sehr dazu beigetragen, dass wir am Ende mit 36 Leuten an den Start gingen.
Für 60 Minuten konnten wir mit zwei Zügen die „Blue Fire“ beliebig häufig fahren. Es war ein unvergessliches Erlebnis.

 

40.

 

Auch dieses Fantreffen ging viel zu schnell vorüber. Am letzten Abend hatten wir in unserer Pension in einer gemütlichen Runde die ERT und die schönen Eindrücke des Europa-Parks auf uns wirken lassen.

Weitere Fotos findet Ihr in unserer „Chronik der Fantreffen“.

 

Am Sonntag vor der ERT mussten wir natürlich noch ein Onridevideo mitnehmen:

 

 

 

 

Bild der Woche:

Bild der Woche:

Bevorstehendes Fantreffen:

days
2
4
hours
0
7
minutes
5
9
seconds
4
6