Historie

Wie alles begann

 

Zum Jahresende 1998 – nämlich genau zwischen Weihnachten und Neujahr – kauft die Schausteller-Familie Löwenthal das Gelände des ehemaligen Freizeitpark Kirchdorf. Die Eröffnung des Skyline Parks erfolgte dann gleich im Folgejahr 1999 auf diesem Gelände.

1999: Los geht es mit der Achterbahn, der Alten Liebe und 120.000 Besuchern

Attraktionen der ersten Stunde sind die Achterbahn, der ICE-Express und die „Alte Liebe“. Weiterhin entstehen im Laufe der ersten Saison die Baustellenbahn und die Wasserballonanlage sowie eine große Holzscheune als Picknick-Gelegenheit und ein Imbiss. Eingang und Restaurant werden neu gestaltet, neue Parkplätze entstehen und Mitte des Jahres wird auch die Formel I-Rennstrecke fertig gestellt.

2000: 140.000 Besucher und schon in den Allgäu Top Tens

Die erste Erweiterung im Frühjahr bringt das Motion-Ride-Erlebniskino „TimeLab“ und den Wellenflieger sowie die „Bumper Boats“, Indianerkanus und „Funny Cars“.
Bereits in 2000 zählte der Skyline Park zu den 10 beliebtesten Ausflugszielen im Allgäu.

2001: Verdoppelung des Geländes, 200.000 Besucher und der Sky Shot

Einen großen Schritt vorwärts macht der Park mit einer Verdoppelung des Geländes auf 11 ha und drei neuen großen Attraktionen: den „Sky Rider“, die 670m lange „Bob Racing-Strecke“ und als absolute Top-Attraktion, die sich bis heute großer Beliebtheit erfreut, der „Sky Shot“ – im Volksmund genannt „Die Kugel“. Komplettiert wird die Erweiterung mit der „Quad-Anlage“ und einem großen See mit Tretbooten.

2002: Umgestaltungen und 240.000 Besucher

Im Vordergrund stehen einige Umgestaltungen: das Pferdekarussell zieht zur großen „Plazza“, die um einen Verkaufsstand für Pizza, Crêpes und Germknödel erweitert wird.

2003: Sky Circle und Steigerung auf 270.000 Besucher

Der Park wird um eine weitere Großattraktion reicher: der „SkyCircle“. Die Quad-Bahn wird zur Kart-Anlage.

2004: Direkte Bahnanbindung und Spaßpool

Der neu eröffnete Bahnhalt Rammingen sorgt über einen Fußweg für eine direkte Bahnanbindung des Parks. Mitte des Jahres wird ein Spaßpool mit zwei Rutschen, Wasserspritzpistolen und Liegewiese eröffnet. Das Motion-Ride-Kino wird zum 4-D-Kino.

2005: Im Zeichen des SkyWheel

Das Wahrzeichen des Skyline Parks entsteht – das SkyWheel.

2006: Neuheiten: Streichelzoo und Wildwasserbahn

Die Neuheiten des Jahres sind der Streichelzoo und die Wildwasserbahn mit ihrer Dekoration als „Pirateninsel“. In diesem Jahr erhält der Park auch die Auszeichnung „TOP-Preis-/Leistungsverhältnis“. Komplettiert wird der Erfolg durch einen weiteren Besucher- und Umsatzanstieg.

2007: Die Krinoline und bereits 330.000 Besucher

In der Saison 2007 taucht ein Nostalgie-Karussell auf, das vielen vom Oktoberfest her bekannt ist – die „KRINOLINE“! Erneut erhält man auch wieder die Auszeichnung „Top Preis-Leistungsverhältnis“. Die Besucherzahl wächst auf 330.000 und erstmalig findet das Event „Skyline Park bei Nacht“ statt.

2008: Der Skyline Park wird größer und kann Feste feiern

Der Skyline Park vergrößert sich wieder – diesmal um 2 Hektar. Bei den Attraktionen kommt der Autoscooter hinzu. Im Programm ist jetzt auch das Angebot „Feste feiern im Skyline Park“.

2009: 10-jähriges Jubiläum

Zum Jubiläum dürfen neue Attraktionen natürlich nicht fehlen: der „Sky Twister“ kommt hinzu und der Autoscooter wird zum größten Autoscooter Deutschlands erweitert und entwickelt sich zu einem Liebling der Besucher.

2010: Sky Rafting und nochmals größer

Neben einer erneuten Erweiterung um 2 Hektar präsentiert der Skyline Park den „Sky Rafting“ als neue integrierte Attraktion. Der Zirkus Luna sorgt dafür, dass erstmals ein Showprogramm angeboten wird.

2011: Das „Humoristische Velodrom“

Neu im Skyline Park in diesem Jahr: das „Humoristische Velodrom“, ein alter Kirmes-Klassiker und der Circus Fantasia, der für ein neues Showprogramm sorgt.

2012: „Sky Jet“ trifft „Flug der Karibik“

Und wieder zwei Neuheiten in diesem Jahr: der Sky Jet für die Großen und der „Flug der Karibik“ für die Kleinen. In Sachen Show tut sich auch wieder etwas: der Magier Steve Waite zeigt magische Momente, Stunts und Illusionen und es gibt eine Zauber- und Comedyshow für Kinder mit „Dr. Ballon“.

2013: Der „Sky Spin“ hält Einzug

Eine ganz besondere Auszeichnung erhält der Park in diesem Jahr – nämlich die für die beste Gastronomie aller Freizeitparks in Europa. Kaum ein Jahr ohne Neuheiten und deshalb zieht der Sky Spin in diesem Jahr in den Park ein. Die zweite Neuheit ist der neue Slackline Park. Drei verschiedene Shows stehen im Angebot: „Dangerous“, eine Action- und Comedy-Show, die Großillusionsshow „X-Treme Magic“ und die Comedy-Hexen-Zauber-Show mit Waldhexe Fabula für Kinder.

2014: Wieder Auszeichnungen und Rekorde und ein neues Showprogramm

In der Kategorie „Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis“ und „Beste Gastronomie“ wird der Skyline Park zum wiederholten Male ausgezeichnet. Die Besucherzahl liegt bei ca. 412.000 – wir erinnern uns: im ersten Jahr waren es noch 120.000. Ein neues Showprogramm bietet die Pegasus Performance. Die Besucher dürfen sich über die Outdoor-Show „SUPERHEROES“, ein Streetstyle-Artistik-Spektakel und die Breakdance-Show „FEEL THE BEAT“ freuen. Für die kleinen Besucher gibt es die Familien-Mitmach-Show „FUN FOR FAMILIES“. Wie alles im Park sind auch diese Shows im Eintrittspreis inbegriffen.

Wer die Geschichte noch ausführlicher wissen will, kann sie hier nachlesen

Bild der Woche:

Bild der Woche:

Bevorstehendes Fantreffen:

days
2
4
hours
0
7
minutes
5
8
seconds
4
9